Alexander Nikodemus

personzentrierter Psychotherapeut

Personzentrierte Psychotherapie hilft die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, um verändert daraus hervor zu gehen und die Fähigkeit zu erlangen, sich selbst helfen zu können. Diese Hilfe zur Selbsthilfe gefällt mir besonders daran.

Ich arbeite u.a. im Kabinenmanagement in der Airline-Branche. Ich mache dabei Erfahrungen in der freien Wirtschaft und vor allem in der Führung von und Zusammenarbeit mit Mitarbeiter*innen und den Beziehungen zu diesen Menschen.

Leitung des Bereiches LGBTIQ+ der Männerberatung Wien
Schwerpunkt: schwule*, bisexuelle* Männer* und Jugendliche, Trans*- und Inter*-Personen

Krisenintervention im Critical Incident Stress Management-Team der Stiftung Mayday für Flugzeugbesatzungen nach kritischen und belastenden Vorfällen und Unglücken.

Ausbildungen:

  • Visual Facilitator Curriculum (Bikablo, Köln)
    ab September 2019
  • Facilitator Curriculum (Kommunikationslotsen, Köln)
    seit Juli 2019
  • Curriculum Sexualtherapie (ÖGS, Wien)
    seit März 2019
  • Psychotherapeutisches Fachspezifikum (APG•IPS, Wien)
    Dezember 2014–Februar 2019
  • Ausbildung Chatberatung (Telefonseelsorge, Wien)
    April 2017–Oktober 2017
  • Curriculum Trans*Gender (ÖGS, Wien)
    Jänner 2017–November 2017
  • Ausbildung Telefonseelsorge (Telefonseelsorge, Wien)
    Jänner 2015–Dezember 2015
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum (APG, Wien)
    Mai 2013–Dezember 2014
  • Kriseninterventionsausbildung (Stiftung Mayday, Frankfurt)
    Februar 2013

Mitgliedschaften:

  • APG•IPS – Institut für personzentrierte Studien
  • MÄB – Männerberatung Wien
  • ÖBVP – Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
  • WAPCEPC – World Association for Person Centered & Experiential Psychotherapy & Counseling